Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol 250ml, gegen die drei typischen Rosenkrankheiten

EAN: 4062700034972

Vollsystemisches Mittel gegen die drei typischen Rosenkrankheiten Rost, Echter Mehltau und Sternrußtau.

17,72 €
0,07 € pro 1 ml

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 17,99 €
(Sie sparen 1.5%, also 0,27 €)

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage

Stück


Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol 250 ml

Vollsystemisches Mittel gegen die drei typischen Rosenkrankheiten Rost, Echter Mehltau und Sternrußtau.

  • Vollsystemische Wirkung
  • Nicht bienengefährlich
  • Kein Gefahrensymbol

Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol ist ein systemisches Fungizid mit vorbeugenden und im Frühstadium heilenden Eigenschaften zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten (Echten Mehltau, Sternrußtau und Rost) an Rosen. Der Wirkstoff dringt in das Blattgewebe ein, bekämpft dort vorhandenen Befall und schützt vor Neubefall.


Inhalt: 250,00 ml
Deklaration: Zugelassen für nichtberufliche Anwender. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.
Gefahrenhinweise:



Gefahrenhinweise:
H411: Giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise Allgemein:
P103 - Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
P102 - Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P101 - Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

Prävention:
P270 - Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

Reaktion:
P391 - Verschüttete Mengen aufnehmen.

Entsorgung:
P501 - Inhalt und Behälter in Übereinstimmung mit allen lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Gesetzen entsorgen.

R-Sätze:
R10 - Entzündlich
R52/53 - Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

S-Sätze:
S35 -Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.

Ergänzende Kennzeichnungselemente:
EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

Ihre wertvollen Rosen schützen Sie am besten durch frühzeitige Spritzungen im Abstand von 12 bis 14 Tagen ab Beginn der Wachstumszeit. Bei bereits eingetretenem stärkeren Befall sollten zwischen den Spritzungen höchstens 10 Tage liegen.

Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol wird mit Wasser verdünnt gleichmäßig über die Rosen gespritzt. Immer nur soviel Spritzbrühe ansetzen, wie für eine Behandlung nötig ist. Zur Ermittlung der benötigten Wassermenge die zu behandelnden Pflanzen zuvor mit reinem Wasser tropfnass benetzen (Spritzung des Mittels kann nach Abtrocknung der Pflanzen erfolgen). Pilzkrankheiten lassen sich am wirkungsvollsten bekämpfen, wenn man frühzeitig mit den Behandlungen beginnt.

Bei wiederholten Anwendungen von Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol oder von Mitteln derselben Wirkstoffgruppe oder solcher mit Kreuzresistenz können Wirkungsminderungen eintreten oder eingetreten sein. Um Resistenzbildungen vorzubeugen, das Mittel möglichst im Wechsel mit Mitteln anderer Wirkstoffgruppen (beispielsweise Celaflor Gemüse-Pilzfrei Saprol) ohne Kreuzresistenz verwenden.

Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol ist gut pflanzenverträglich. Empfindlich reagieren können die Sorten Rock 'n' Roll, Kleine Dortmunderin, City of London, Rosa Perle, Christel von der Post, Lilli Marleen, Rumba, Monica, Desiree, Montana.

An heißen, sonnigen Tagen sollte Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol vorsorglich in den Morgen- oder Abendstunden gespritzt werden.

Erforderliche Anwendungsmenge mit diesen Angaben bestimmen:
Anwendungsbereich/ Krankheit/ Anwendungsmenge / Anwendungszeit
Rosen (Freiland)/ Echter Mehltau, Sternrußtau, Rost/ Spitzbrühe : 10 ml in 1 Liter Wasser beziehungsweise 25 ml in 2,5 Liter Wasser Behandlung: bis 50 cm Pflanzenhöhe: 6 Liter Spritzbrühe für 100 qm; 50 bis 125 cm Pflanzenhöhe: 9 Liter Spritzbrühe für 100 qm; über 125 cm Pflanzenhöhe: 12 Liter Spritzbrühe für 100 qm

Sonstige Hinweise:
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol ist unschädlich für Bienen und schont Laufkäfer, Marienkäfer, Raubmilben und Wolfsspinnen.

Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig.

9,72 g/l Triticonazol

BN664 (B4) Nicht bienengefährlich

Zulassungsnummer 004582-00

März bis September

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Sicherheitsdatenblatt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte