Naturen Bio Leimring (5m), Baumschädlingsschutz

EAN: 4062700078297

Insektizidfreier Schutz der Bäume vor am Stamm hochkriechenden Frostspannerweibchen sowie anderen Schädlingen.

8,86 €
1,77 € pro 1 m

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 8,99 €
(Sie sparen 1.45%, also 0,13 €)
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stück
 


Unser für Sie empfohlenes Bundle:

Naturen Bio Leimring (5m), Baumschädlingsschutz
Schacht Raupenleimgürtelpapier grün 25 m
Schacht Insekten-Fanggürtel 3 m | Obstmade
Schacht Raupenleim grün 500 g | Insektenfalle
+ 8,86 € (1,77 € pro 1 m)
+ 6,89 € (0,28 € pro 1 m)
+ 6,89 € (2,30 € pro 1 m)
+ 14,77 € (29,54 € pro 1 kg)
Gesamtpreis 37,41 € *

Naturen Bio Leimring 5 m

Insektizidfreier Schutz der Bäume vor am Stamm hochkriechenden Frostspannerweibchen sowie anderen Schädlingen.

  • Gezielte Erfassung des Kleinen und Großen Frostspanners
  • Langanhaltende Klebekraft
  • In Spenderbox mit Draht
  • Nützlingschonend
  • Insektizidfrei
  • Mit Zählraster zur Befallskontrolle

Der Naturen® Leimring ist ein gebrauchsfertiger Fanggürtel, der Obst- und Ziergehölze vor den am Stamm hochkriechenden Insekten schützt. Er schützt vor allem vor Schäden durch den Kleinen und Großen
Frostspanner, die an allen Obstbäumen und vielen Laubbäumen wie Eiche, Ahorn, Linde und anderen zum Kahlfraß an Knospen und Blättern führen können. Bei Kirschen werden sogar die Früchte ausgehöhlt.
Der Naturen® Leimring hält auch Ameisen von der Baumkrone fern und unterbindet somit die Förderung von Blattläusen.

Die bei warmem Herbstwetter circa Anfang/Mitte Oktober im Boden aus den Puppen schlüpfenden Weibchen sind ungeflügelt. Um ihre Eier (200 bis 300 Stück) in der Baumkrone abzulegen, müssen sie den Baumstamm hochkriechen. Dabei bleiben sie auf dem vorher angebrachten Naturen® Raupenleimring kleben.


Inhalt: 5,00 m
Deklaration: -
Gefahrenhinweise: -

Anfang Oktober müssen die Naturen Leimringe angebracht werden. Die Baumrinde soll 60 bis 80 cm über dem Boden mit einem Spachtel vorsichtig geglättet werden, damit der Raupenleimring eng am Stamm anliegt.
Die Faltschachtel ist eine Spenderbox. Drücken Sie die Perforation ein, öffnen Sie die Faltschachtel und ziehen Sie den Naturen Leimring von innen durch die Perforation. Schneiden Sie den Raupenleimring ab, wickeln ihn um den Stamm und kleben die Überlappungsstelle aufeinander.

Zur besseren Haftung und zum engeren Anliegen an den Stamm sollte der Naturen Leimring ober- und unterhalb der Leimschicht mit dem beiliegenden Draht angebunden werden. Ein mit dem Baum verbundener Stützpfahl muss ebenfalls unterhalb der Stammanbindung mit dem Naturen Leimring versehen werden.

Um das Hochwandern der Raupen, die im Februar bis März unterhalb des Leimringes schlüpfen können, zu verhindern, ist das Anbringen eines neuen Leimringes im Februar oberhalb der alten Stelle - nach Entfernung des alten Leimringes - zu empfehlen. Auf dem Leim klebende Blätter führen zu Überbrückung - sie müssen regelmäßig entfernt werden.

Auf dem Baum überwinternde Schädlinge wie Blattläuse, Spinnmilben, Schildläuse, Sitkafichtenlaus und andere müssen mit Celaflor Naturen Austriebs-Spritzmittel** direkt bekämpft werden.
Das auf dem Naturen Leimring vorhandene Raster dient der Kontrolle des Aufkommens der adulten Schädlinge. Bei einer Anzahl von mehr als einem Falter/Raster sollte auf rechtzeitigen Austausch des Leimrings und im Frühjahr auf möglichen Raupenbefall geachtet werden.

Den Leimstreifen entsprechend dem Stammumfang (zuzüglich 3 cm Überlappung) ablängen. Schutzfolie abziehen. Mit der Leimschicht nach außen um den Stamm legen.
Mit beiliegendem Draht den Leimstreifen oberhalb und unterhalb der Leimschicht fest um den Stamm binden (muss eng anliegen).
Den Stützpfahl unterhalb der Stammanbindung mit dem Naturen Leimring versehen.

-
-

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Sicherheitsdatenblatt


Kunden kauften dazu folgende Produkte