VOROX Unkrautfrei Express AF 3 Liter

EAN: 4008398153939

Geeignet zur Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich

Wirkt gegen Unkraut

Unkrautfrei Express AF von Vorox wirkt ohne Glyphosat, mit einem Wirkstoff, wie er auch in der Natur vorkommt gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter


24,62 €
8,21 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 24,99 €
(Sie sparen 1.48%, also 0,37 €)
sofort verfügbar

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage

Stück
 


Unser für Sie empfohlenes Bundle:

VOROX Unkrautfrei Express AF 3 Liter
COMPO VOROX® Terrassen und Wege AF 1 L
COMPO Floranid Rasendünger gegen Unkraut 4,5 kg
+ 24,62 € (8,21 € pro 1 l)
+ 9,84 € (9,84 € pro 1 l)
+ 38,41 € (8,54 € pro 1 kg)
Gesamtpreis 72,87 € *

VOROX Unkrautfrei Express AF 3 Liter

  • Ohne Glyphosat, mit einem Wirkstoff, wie er auch in der Natur vorkommt
  • Expresswirkung, schon nach 1-3 Stunden sichtbar
  • Auch bei niedrigen Temperaturen voll wirksam
  • Kinder und Haustiere können nach Antrocknen des Belags wieder in den Garten
  • Nicht bienengefährlich
  • Anwendungsfertiges Totalherbizid mit Wirkstoff natürlichen Ursprungs gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter zwischen Obst- und Gemüsekulturen sowie Zierpflanzen und -gehölzen

Inhalt: 3,00 l
Deklaration: Zugelassen für nichtberufliche Anwender. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.
Gefahrenhinweise: Achtung

Gefahrenhinweise:
H319 Verursacht schwere Augenreizung.

Sicherheitshinweise:
P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelan-gen.

Prävention:
P264 Nach Gebrauch Haut gründlich waschen.
P270 Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.
P280 Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen.

Reaktion:
P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P337 + P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Zusätzliche Kennzeichnung:
EUH401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
VOROX Unkrautfrei Direkt wird mit Wasser verdünnt und gleichmäßig auf die zu bekämpfenden Unkräuter gespritzt. Immer nur soviel Spritzbrühe ansetzen wie am selben Tag gebraucht wird. Die Behandlung kann vom Frühjahr bis Herbst erfolgen, wenn die zu bekämpfenden Pflanzen genug aufnahmefähige Blattmasse gebildet haben. Je besser die Wachstumsbedingungen sind, umso schneller stellt sich die Wirkung ein. Optimal sind Temperaturen zwischen 15 ° und 25 °C. Der Einsatz kann aber auch bei kühleren Temperaturen erfolgen, jedoch ist dann mit Wirkungsverzögerungen zu rechnen. In der Regel dauert es 7 - 14 Tage bis die Unkräuter welken, vergilben und vollständig verbräunen. Eine witterungsbedingt verlangsamte Wirkung hat auf die Nachhaltigkeit keinen Einfluss. Eine Bodenbearbeitung sollte erst erfolgen, sobald ersten Welkeerscheinungen sichtbar sind. Anwendung gegen Giersch: Eine sichtbare Wirkung tritt nach etwa 7-10 Tagen ein. Damit sich der Wirkstoff gut in den Wurzelausläufern verteilen kann, sollte der Umbruch der Fläche erst nach dem vollkommenen Verbräunen der oberirdischen Pflanzenteile (ca. 3-4 Wochen nach der Behandlung) erfolgen.
Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig.

Zur Kulturvorbereitung (vor dem Pflanzen oder Säen)
Anwendungszeitpunkt:
Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn)

Aufwandmengen/ Bedingungen:
100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 1, für die Kultur je Jahr 3.

Zwischen/ unter den Kultupflanzen
Anwendungszeitpunkt:
Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn und nach Wiederergrünen der Unkräuter)

Aufwandmengen/ Bedingungen:
100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 2, für die Kultur je Jahr 3. Im Abstand von 21 - 60 Tagen (Algen und Moose: 30 - 60 Tage).

WARTEZEITEN
Neupflanzen oder Säen nach Anwendung:
Flächen, die behandelt wurden, mindestens drei Tage lang nicht bearbeiten, damit das Mittel seine Wirkung vollständig entfalten kann. Frühestens drei Tage nach der Anwendung pflanzen oder säen.

Für Gemüsekulturen, Obstgehölze und Beerenobst:
Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z.B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tage ist nicht erforderlich. (F)

Für Zierpflanzen, Ziergehölze und Wege und Plätze mit Holzgewächsen:
Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung. (N)

30,99 g/l Perlargonsäure

BN664 (B4) Nicht bienengefährlich

Zulassungsnummer: 007508-61

März bis Oktober

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Sicherheitsdatenblatt


Kunden kauften dazu folgende Produkte