Greenfield

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 42

Greenfield - Profirasenmischungen von der Feldsaaten Freudenberger GmbH & Co. KG

Im Jahr 1948 gründete Siegfried Freudenberger in Krefeld die S. Freudenberger - Samen und Saaten GmbH zum Vertrieb von Saatgut aus Beständen der britischen Armee an Samenfachgeschäfte in ganz Deutschland. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte wuchs das Unternehmen kontinuierlich und während in den Anfangsjahren nur wenige Tonnen verkauft wurden, ist der Umsatz mittlerweile auf rund 60.000 Tonnen Saatgut im Jahr angewachsen, das in alle Teile der Welt geliefert wird. Die Feldsaaten Freudenberger GmbH & Co. KG, wie sie heute heißt, bietet jedoch nicht nur Saatgut für die Landwirtschaft an, sondern produziert auch Grassaaten, Grünlandeinsaaten, Biosaatgut und Mischungen für die Grassilage in Biogasanlagen. Wichtige Standbeine sind zudem die Vermehrung und die Produktion von Saatgut, für die das Unternehmen Vermehrungsflächen in Mitteleuropa, China, Kanada, Australien und Neuseeland bereithält. Aber auch die Forschung spielt eine große Rolle bei den Aktivitäten des Unternehmens. Ein wichtiges Ziel ist dabei die Entwicklung neuer Sorten bis zur Marktfähigkeit, die resistent gegen Umwelteinflüsse sind und gute Erträge liefern.

Mantelsaaten - Ein Meilenstein bei den Entwicklungen des Unternehmens

Eine der wichtigsten Entwicklungen des Unternehmens war in den 1980er Jahren ein Verfahren zur Herstellung von Mantelsaaten. Hierbei wird das Saatgut mit Substanzen ummantelt, die es resistenter gegen Krankheiten machen und die Keimfähigkeit verbessern. Gegenüber Nacktsaaten haben Mantelsaaten aber noch einen weiteren Vorteil: Sie benötigen weniger Wasser und können daher auch bei schwierigen Boden- oder Witterungsverhältnissen ausgesät werden. Zur Herstellung hat die Firma eigene Maschinen entwickelt, in denen Samen mit einem Schutzmantel aus Phosphor, Spurenelementen und Nährstoffen umhüllt werden. Seit dem Jahr 2007 verfügt die Feldsaaten Freudenberger GmbH & Co. KG zudem über eine Anlage für bakteriengeimpftes Mantelsaatgut. Hier werden Samen von Hülsenfrüchten vor der Aussaat mit Knöllchenbakterien geimpft, die dafür sorgen, dass an den Wurzeln des Keimlings Stickstoff verfügbar gemacht wird. Dadurch wird dieser für die Pflanzen nutzbar, sodass diese auch auf stickstoffarmen Böden gedeihen.

Greenfield-Mischungen - Krankheitsresistent und pflegeleicht

Die Saatgutmischungen der Marke Greenfield profitieren von den Vorteilen der Mantelsaatgut-Entwicklung. Die umhüllenden Substanzen sorgen beim Keimling für eine optimale Versorgung mit Nährstoffen und eine sichere Keimung. Außerdem kann das Saatgut einfach ausgesät werden und verteilt sich gut. Greenfield-Mischungen sind für unterschiedliche Anwendungsprogramme erhältlich:

    Zier- und Gebrauchsrasen
    Sportrasen
    Parkplatz- und Dachbegrünung
    Landschaftsrasen
    Regiosaatgut
    Biotop
    Golfrasen
    Blumenwiesen
    Spezialmischungen

 

Zier-und Gebrauchsrasen der Marke Greenfield

Speziell für Zierrasen eigenen sich die Mischungen Greenfield 110 und 120. Diese erzeugen einen Rasen, der sich langsam entwickelt und feinblättrig sowie dicht ist. Der Zierrasen benötigt jedoch viel Pflege und ist wenig belastbar. Die Mischungen Greenfield 210, 220, 222, 230 und 240 wurden besonders für Gebrauchsrasen in Wohnsiedlungen oder Hausgärten entwickelt und zeichnen sich durch etwas geringere Pflegeansprüche aus als der Zierrasen.

Sportrasen

Geeignet für Sportrasen sind die Mischungen Greenfield 311, 320, 321,  GSS Sportrasen Nachsaat und GSS Sportrasen Neuanlage. Die Rasenmischung Greenfield 311 ist vor allem für strapazierte Rasenflächen vorgesehen, da der Rasen sehr belastbar und regenerationsfähig ist. Greenfield 320 und 321 sind Regenerationsmischungen, die sich zur Nachsaat eignet.

Parkplatz- und Dachbegrünung

Mit Greenfield 510 und 511 bietet das Unternehmen Mischungen für Parkplatzrasen ohne beziehungsweise mit Schafgarbe, die nur geringen Pflegebedarf haben und sich für alle Standorte eignen. Für eine extensive Dachbegrünung sorgt Greenfield 610, die einen Rasen mit sehr geringem Pflegebedarf ohne Beregnung und Düngung erzeugt.

Landschaftsrasen

Greenfield 711, 712, 721, 722, 730 und 740 sind Mischungen für Landschaftsrasen und werden je nach Sorte mit oder ohne Kräutern geliefert. Speziell für Trockenlagen eignen sich Greenfield 722 und 721, für Feuchtlagen ist Greenfield 730 die richtige Wahl und für Rasen im Halbschatten wurde Greenfield 740 entwickelt.

Regiosaatgut

Beim Regiosaatgut handelt es sich um Saatgut von Wildpflanzen, die vor allem der Begrünung von Flächen in freier Natur dienen. Das Ziel ist es dabei, die Ausbreitung eingewanderter Pflanzen zu verhindern und die heimische Flora zu fördern. Die Regiosaatgut-Mischungen von Greenfield berücksichtigen dabei alle Regionen Deutschlands und sind für unterschiedliche Standorte erhältlich.

Biotop

Auch die Biotop-Mischungen haben zum Ziel, die heimische Landschaft und ihre Artenvielfalt zu erhalten. Greenfield 811 ist dabei eine Grundmischung für anspruchslose Standböden, Greenfield 812 eignet sich für Böden mit geringer Wasserversorgung, Greenfield 813 wurde für Trockenstandorte mit unausgeglichenem Wasser- und Nährstoffhaushalten entwickelt und Greenfield 814 wird bei halbschattigen und leicht feuchten Böden eingesetzt.

Golfrasen

Ja nach Lage werden für den Rasen auf Golfplätzen unterschiedliche Rasenarten benötigt. Dies berücksichtigen die vielfältigen Greenfield-Mischungen für Golfrasen, die sich für besonnte und schattentolerante Lagen ebenso eignen, wie für gemäßigte Standorte.

Blumenwiesen

Natürlichkeit liegt im Trend. Mit den Blumenwiesen-Mischungen der Marke Greenfield werden wertvolle Biotope geschaffen, die nicht nur sehr pflegeleicht sind, sondern auch Nutzinsekten und Kleintieren ein zu Hause bieten. Daneben bietet die Feldsaaten Freudenberger GmbH aber auch Mischungen für Streuobstwiesen, Böschungen, Straßenbegleitgrün und Kräuterrasen an.

Spezialmischungen

Unter der Marke Greenfield werden neben den bereits genannten Mischungen weitere Produkte angeboten, wie Mischungen für Flugplatzrasen, Schotterrasen, Extensivrasen, Schattenrasen sowie Wildblumen-und Kräuterwiesen. Außerdem gibt es Begrünungsmischungen für fast alle Standorte.