Gründüngung

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 40

Durch die Gründüngung wird die Bodenqualität verbessert, Humus wird angereichert, Fruchtfolgekrankheiten werden verringert und als Nebeneffekt werden dem Boden Nährstoffe zugeführt.
Einige blühende Gründüngungspflanzen (z.B. Phacelia) locken Bienen und andere Insekten an. Die wiederrum bestäuben unter anderem die Obstbäume.
Durch die Gründüngungspflanzen wird das Bodenklima verbessert und die organischen Substanzen aktivieren das Bodenleben. Die Pflanzendecke befestigt den Boden und wirkt einer Verschlämmung entgegen.
Einige Gründüngungspflanzen dämmen sogar Bodenschädlinge ein, wie zum Beispiel Tagetes bei den Nematoden (Fadenwürmer).
Die Wahl der Gründüngungsmischung wird durch das gewünschte Ergebnis bestimmt.