Roundup

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 12 von 12

Die Marke Roundup

Der Konzern Monsanto aus St. Louis in den Vereinigten Staaten vertreibt seit 1971 in mehr als 130 Ländern unter dem Markennamen Roundup Breitbandherbizide, die sowohl von Hobbygärtnern als auch in der Agrarindustrie verwendet werden. Die Vermarktung erfolgt in Europa und den USA exklusiv durch The Scotts Miracle-Gro Company, die in Deutschland durch die Scotts Celaflor GmbH vertreten wird. Vorrangig werden die Roundup-Produkte zum Abtöten von Unkraut vor der Aussaat von Kulturpflanzen genutzt. Da die Mittel nur über grüne Pflanzenteile und nicht über die Wurzel wirken, ist es möglich, gleichzeitig Unkraut zu bekämpfen und die neue Saat in den Boden einzubringen. Die Keimung von Samen und der Pflanzenwuchs werden dadurch nicht negativ beeinflusst. Da einige Produkte der Marke Roundup jedoch das mittlerweile umstrittene Glyphosat enthalten, dürfen diese in größeren Mengen nur von Sachkundigen mit Nachweis angewendet werden, wobei einzelne Erzeugnisse für den Haus- und Privatgartenbereich zugelassen sind, sofern die Menge bestimmte Vorgaben nicht überschreitet. Auf Freilandflächen dürfen die Mittel nur dann angewendet werden, wenn diese gärtnerisch, landwirtschaftlich oder für die Forstwirtschaft genutzt werden. An Gewässern besteht in der Regel ein Anwendungsverbot.

The Scotts Miracle-Gro Company - Produkte für die Garten- und Pflanzenpflege

Die bereits im Jahr 1868 in Marysville, Ohio, gegründete Scotts Miracle-Gro Company produziert und vermarktet Garten- und Pflanzenpflegeartikel für private Endverbraucher. Im Produktportfolio des Unternehmens befinden sich in erster Linie Schädlingsbekämpfungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Dünger, Pflanzensubstrate und Rasensaatgut. In Deutschland galt die Scotts Miracle-Gro Company im Jahr 2010 als marktführend. Davon war der Gründer, Orlando McLean Scott im 19. Jahrhundert noch weit entfernt: Das Unternehmen lieferte zunächst nur Getreidesaatgut an Farmer in den USA aus und erweiterte das Produktangebot im Laufe der Jahre um Rasensaatgut, das vor allem für die Begrünung amerikanischer Golfplätze genutzt wurde. Währenddessen entwickelte sich die Firma weiter und setzte auch auf die Forschung. So konnte im Jahr 1928 der weltweit erste Spezialdünger für Rasen mit Namen Torf Builder auf den Markt gebracht werden. 1957 folgte der Drei-Nährstoff-Volldünger Trionizer. Im Verlauf seiner Geschichte wechselte Scotts mehrfach den Besitzer und expandierte stark international. Unter anderem wurden die Geschäftsgebiete durch die Übernahmen verschiedener Firmen in Europa ausgedehnt, wie zum Beispiel der Miracle Garden Care Ltd. und der Levington Horticulture Ltd. aus Großbritannien sowie der Gartensparte der Rhône Poulenc S.A. aus Frankreich, zu der unter anderem die Marken Nexa Lotte und Celaflor gehörten.

Die Scotts Celaflor GmbH - Ein Tochterunternehmen der Scotts Miracle-Gro Company

Die Scotts Celaflor GmbH, ansässig in Mainz und Salzburg, ist eine Tochterfirma der Scotts Miracle-Gro Company und vertreibt vor allem Produkte unter den Markennamen Roundup, Celaflor, Substral Naturen, Substral und Nexa Lotte. Die prioritären Aufgaben des Unternehmens sind der Handel mit biologischen Bekämpfungsmitteln, Produkten des Pflanzenschutzes und der Pflanzenpflege und der Handel mit Düngemitteln in Deutschland, Osteuropa und Skandinavien.

Unkrautbekämpfung mit Roundup

Für die Bekämpfung von Unkraut bietet die Scotts Celaflor GmbH verschiedene Mittel unter dem Markennamen Roundup an, die sich für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete eignen. Ein universell anwendbares und anwendungsfertiges Produkt ist Roundup Unkrautfrei Alphee, das in Sprühflaschen mit einem oder drei Liter Inhalt erhältlich ist. Der ausgeklügelte Sprühkopf ermöglicht die Behandlung einzelner Pflanzen, es können jedoch auch komplette Flächen besprüht werden. Erste Erfolge bereits nach einer Einwirkzeit von 24 Stunden verspricht das Mittel Roundup Unkrautfrei Speed, das in Einheiten zu einem und drei Litern sowie als 2,5-Liter Drucksprühgerät angeboten wird. Roundup Unkrautfrei Easy eignet sich besonders für das Entfernen schnell wachsender Unkräuter, wie Löwenzahn, Brennnessel oder Rispengras und ist als Konzentrat in einer 500-ml-Flasche im Angebot. Das wasserlösliche Konzentrat Roundup Lb Plus wird bevorzugt gegen ein- und zweiblättrige Unkräuter, wie zum Beispiel Hahnenfuß, Huflattich und Gemeine Quecke, auf Plätzen und an Wegen eingesetzt. Es wird in Packungen zu 50, 140 und 250 Milliliter angeboten.